Praktikum für 3 Monate zu vergeben

Ab sofort – Praktikum für 3 Monate zu vergeben!
TV-/Radio PR für Künstler, Events und Marken


Über marcsfirma:

marcsfirma wurde 2006 von Marc Feldmann ins Leben gerufen. Inzwischen hat sich ein kleines aber feines Team um den Gründer aufgebaut, das ebenfalls über einen großen Erfahrungsschatz im Musik- und Eventbereich verfügt. Marc Feldmann kennt durch seine langjährigen Erfahrungen auf der „anderen Seite“ bei Sony und VIVA die Gepflogenheiten des Journalismus und die Mechanismen des Musikgeschäfts aus dem Effeff, was eine perfekte Zusammenarbeit mit Business- und Medienpartnern ermöglicht.

Unser Schwerpunkt liegt auf der professionellen Promotion von Künstlern und Events in TV- und Radio-Bereich. Dabei bedienen wir uns als Consulting- und PR-Agentur sämtlicher Kommunikationsmittel und –kanäle, über die wir durch unsere über Jahre gewachsenen Kontakte in die Szene verfügen. Unser Netzwerk umfasst den kompletten Medienbereich, ist durch den stetigen Informationsfluss und die persönliche Kontaktpflege immer aktuell und wird durch strukturelles Arbeiten optimal genutzt.

Profil/Anforderung
Anforderung:
• erste Erfahrung im Medien- oder Agenturbereich von Vorteil
• flexibel, kommunikativ und belastbar
• MS Officekenntnisse
• Social Media Skills
• Kenntnisse der deutschen Medien- und Musiklandschaft erwünscht
• Englischkenntnisse von Vorteil
• Kickerkenntnisse erwünscht 🙂
Tätigkeiten:
• Unterstützung in der TV- & Radio-Promotion
• Unterstützung in der Newspflege unserer Onlineseiten und Social Media Kampagnen
Wir bieten:
• Praktikum ab sofort
• ein sehr gutes Arbeitsklima
• eine Aufwandsentschädigung
• einen Einblick in einen breiten Arbeitsbereich der Medienlandschaft

Bewerbungen via Email an marc@marcsfirma.de

Wir freuen uns auf dich!

Das neue 360° Livegefühl mit MagentaMusik 360

 

Erfolgreicher Start von MagentaMusik 360: Mehr als 600.000 Zuschauer verfolgten Rock am Ring über das neue Musik- und Entertainmentangebot der Telekom. Bereits 50.000 Musikfans nutzten die dazugehörige App. Das Telekommunikations- unternehmen präsentierte insgesamt 33 Konzerte des legendären Festivals im Livestream in HD und überwiegend in 360°. Die kommenden Highlights von MagentaMusik 360: der Gorillaz Showcase „Telekom Electronic Beats presents ‚Humanz’ live“ am 20. Juni 2017 in Köln wird im Livestream und in 360° sowie auf EntertainTV zu sehen sein. Ferner erhalten MagentaEINS Kunden ein exklusives Vorverkaufsrecht auf Prio-Tickets für die kommenden Deutschland-Konzerte von Rag’n’Bone Man (ab 19.06.) und Queens Of The Stone Age (ab 20.06.). Ermöglicht wird das Angebot durch die Partnerschaft der Telekom mit Live Nation.

 

„Mit MagentaMusik 360 möchten wir zukünftig das Virtual Reality-Erlebnis von Musikevents etablieren“, erklärt Michael Schuld, Leiter Kommunikation und Vertriebsmarketing Telekom Deutschland. „Mit unserem neuen Musik- und Entertainmentangebot bieten wir unseren Kunden erneut einen echten Mehrwert: das unmittelbare Live-Gefühl vor Ort sowie unterwegs oder zu Hause.“

Gorillaz live und in Virtual Reality erleben

Der Showcase der Gorillaz am 20. Juni um 21:30 Uhr in Köln wird mit drei 360°- Kameras und acht regulären übertragen. Auf der Website von MagentaMusik 360 und über die App MagentaMusik 360 für iOS, Android und Oculus wird der Betrachter das Bild in verschiedene Richtungen bewegen und die Band und den Konzertraum aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten können. Ferner wird der Auftritt auf EntertainTV auf Kanal 131 zu sehen sein.

MagentaEINS Prio Tickets mit aktuellen Highlights

Für MagentaEINS-Kunden startet am 19. Juni das MagentaEINS Prio Ticket Angebot für die deutschen Shows des britischen Sängers Rag’n’Bone Man. Auch für die deutschen Auftritte der US-Rock-Band Queens Of The Stone Age gilt ab 20. Juni ein exklusives Vorkaufsrecht. Das MagentaEINS Prio Ticket Angebot gilt bis zu 48 Stunden vor dem regulären Vorverkaufsstart. Es können, solange der Vorrat reicht, bis zu vier Tickets je Veranstaltung erworben werden. Im Laufe der Woche werden weitere Highlights auf www.telekom.de/magentaeins-priotickets bekannt gegeben.

Erfolgreicher Start von MagentaMusik 360 bei Rock am Ring

Bei Rock am Ring gelang für MagentaMusik 360 mit mehr als 600.000 digitalen Live- Zuschauern und bereits 50.000 Nutzern der dazugehörigen App ein beeindruckender Start. Musikfans konnten 33 Konzerte – darunter Auftritte der Toten Hosen, Beatsteaks und System Of A Down – über insgesamt sieben Livestreams, aus denen interaktiv die persönliche Ansicht gewählt werden konnte, sowie über EntertainTV erleben. „Mehr Reichweite für unsere Künstler – dieses Ziel haben wir gemeinsam mit der Telekom bei „Rock am Ring“ für die Fans innovativ per 360°-Livestream in einer weltweit bisher völlig neuen Form erreicht“, beschreibt Lars-Oliver Vogt, Geschäftsführer Live Nation Brand Partnership & Media, das Ergebnis der neuen Partnerschaft.

 

Ein Großteil der Auftritte des Festivals sind in einem bestimmten zeitlichen Rahmen nun als Video On Demand Angebot verfügbar. Zu sehen sind Bands wie beispielsweise Beatsteaks, Kraftklub, Prophets of Rage, Marteria, Macklemore & Ryan Lewis und die Broilers.

Weltrekord mit Solo-Konzert-Livestream

Foto: Markus Nass

 

Die Telekom ist in neue Dimensionen vorgestoßen: Der exklusive Auftritt von Depeche Mode anlässlich der Veröffentlichung des neuen Albums „Spirit“ am 17. März 2017 im Rahmen der Telekom Street Gigs war der erfolgreichste Solo-Konzert- Livestream – also mit einer Band – aller Zeiten. Rund 1,5 Millionen Fans erlebten weltweit den Auftritt über Twitter, YouTube und Facebook sowie zahlreichen Websites. Über 100.000 Fans verfolgten den Gig im parallel gesendeten 360 Grad- Livestream. Die Telekom setzt damit einen Meilenstein in dieser innovativen Technologie.

Die Kooperation der Telekom und Twitter war besonders erfolgreich. Erstmals wurde ein Musikevent weltweit über Twitter #Live gezeigt. Der Hashtag #streetgigs war in den Top 3 der Twitter Trends in verschiedensten Ländern, unter anderem in den USA, Großbritannien, Japan, Mexico oder Deutschland.
„Eine Partnerschaft mit einem Marktführer wie der Telekom ist immer eine tolle Sache“, erklärt Thomas de Buhr, Managing Director Twitter Deutschland. „In einer starken Zusammenarbeit haben wir diesen emotionalen Event zu Menschen in der ganzen Welt gebracht.“

Besondere Partnerschaft mit Twitter

„Eine so große Aufmerksamkeit für einen Solo-Konzert-Livestream gab es noch nie. Das zeigt auch, dass wir unseren Kunden im besten Netz mit einzigartigem Content und innovativen Technologien über alle Devices und sozialen Netzwerke hinweg einen enormen Mehrwert bieten“, erklärt Michael Schuld, Leiter Kommunikation und Vertriebsmarketing Telekom Deutschland. „Die Partnerschaft mit Twitter sticht in diesem Kontext wirklich hervor. Die gesamte Kampagne war geprägt von durchgehend außergewöhnlichen Engagement-Raten und einem Livestream in bestechender Qualität.“

Konzert ist bis Ende Juni abrufbar

Das von Depeche Mode am Tag des Konzerts veröffentlichte 14. Studioalbum „Spirit“ belegte zum Verkaufsstart in Deutschland, Österreich und der Schweiz Platz 1 der Charts. Die aktuelle Single „Where’s the Revolution“ ist auch Teil der Telekom- Kampagne zur Einführung des neuen Angebots „StreamOn“, welches endloses Streaming ermöglicht, ohne das Datenvolumen zu belasten.

 

Fans können das gesamte Konzert bis zum 30. Juni auf telekom-streetgigs.de und bei YouTube in HD und 360 Grad ansehen. Kunden von EntertainTV, auf dem erstmals ein Street Gig live zu sehen war, haben ebenfalls die Möglichkeit das Konzert im Archiv bis zum 30. Juni noch einmal zu erleben.

Street Gigs: Depeche Mode live in Berlin

 

Die Deutsche Telekom präsentiert eine Weltpremiere: Am 17. März, dem Tag der Veröffentlichung des neuen Depeche Mode Albums „Spirit“, tritt die Band für eine exklusive und intime Show bei den Telekom Street Gigs im Funkhaus Berlin auf. Fans auf der ganzen Welt können das Ereignis im HD-Livestream erleben. Erstmals wird ein Street Gigs-Konzert auch für die mehr als 2,8 Millionen Kunden bei EntertainTV live ausgestrahlt.

 

„Dank der Telekom können unsere Fans weltweit die Live-Premiere der Songs aus „Spirit“ per Livestream erleben“, erklärt Leadsänger Dave Gahan. Michael Schuld, Leiter Kommunikation und Vertriebsmarketing Telekom Deutschland ist begeistert davon, dass erneut eine der weltweit bekanntesten Bands auf der Street Gigs-Bühne steht. „Als Innovationsführer freuen wir uns, Depeche Mode im HD- Livestream zeigen zu können. In dem wir einzigartigen Content über alle Devices und sozialen Plattformen im besten Netz hinweg anbieten, machen wir unser Markenversprechen ‚Erleben was verbindet.‘ für jeden anfassbar. Auch unseren EntertainTV-Kunden bieten wir erstmals die exklusive Möglichkeit dieses außergewöhnliche Konzert live zu verfolgen.“

 

Als einer der einflussreichsten, beliebtesten und erfolgreichsten musikalischen Acts aller Zeiten, hat Depeche Mode über hundert Millionen Tonträger verkauft und live mehr als 30 Millionen Fans weltweit begeistert. 1981 gegründet, erzielt Depeche Mode – Martin Gore, Dave Gahan und Andy Fletcher – weiterhin weltweit Kritikerlob und große kommerzielle Erfolge im Studio sowie auf Tour. Die 13 Studioalben der Band haben die Top Ten in über 20 Ländern erreicht, darunter USA und Groß Britannien. Das kommende 14. Studioalbum „Spirit“ wird durch Columbia Records am 17. März veröffentlicht.

 

Tickets für das Konzert können auf telekom-streetgigs.de nur gewonnen und nicht gekauft werden. Der HD-Livestream wird am 17. März 2017 ab 20 Uhr auf live.telekom-streetgigs.de gezeigt. Kunden von EntertainTV können das Konzert live und ohne Zusatzkosten sehen.

 

OneRepublic im Kölner Rosenmontagszug

 

Die Telekom und das Festkomitee Kölner Karneval machen den Kölner Rosenmontag am 27. Februar zum virtuellen Erlebnis. Dazu präsentiert das Bonner Kommunikationsunternehmen am Rosenmontag gleich zwei sogenannte Street Gigs. Bevor die US-Superstars von OneRepublic den Kölner Karneval virtuell aufmischen, heizen die Lokalmatadoren Kasalla auf einem fahrenden Musikwagen dem Publikum des Rosenmontagszuges ein.

„Für uns als echte Kölner geht damit ein Lebenstraum in Erfüllung. Es ist klasse, dass wir auf die Art und Weise Teil des Rosenmontagszuges werden und ein Stück ‚kölsches Lebensgefühl‘ in die Welt transportieren können“, erklärt Frontmann Bastian Campmann. Im besten Netz und über die sozialen Netzwerke werden Eindrücke von ihrem Auftritt im Zug weit über die Grenzen Kölns hinaus geteilt. Zu Gast auf dem Wagen sind auch OneRepublic.

Die US-Weltstars OneRepublic bestreiten am Abend nach dem Zug ein Konzert im Kölner Karnevalsmuseum. Dieses wird als 360 Grad-HD-Livestream auf live.telekom-streetgigs.de übertragen. „Wir haben eine besondere Verbindung zu Deutschland und der Karneval ist so ein großartiges, stimmungsvolles und friedliches Ereignis. Wir sind sehr stolz, in diesem Jahr mit dem Livestream ein Teil davon zu sein.“ Damit können nicht nur die rund 1,5 Millionen Besucher in der Domstadt, sondern Fans bundesweit Teil des digitalen Konzerterlebnisses mit OneRepublic werden.

Richtungsweisende Kooperation für das Kulturerbe Kölner Karneval

Für das Festkomitee Kölner Karneval ist die Kooperation richtungsweisend. „Der Karneval verbindet alle Menschen, ob groß oder klein, arm oder reich und ganz egal, wo sie zuhause sind“, erklärt Markus Ritterbach, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval. „Durch unsere Partnerschaft mit der Telekom haben wir die Möglichkeit, dank innovativer Technologie, die besondere Fröhlichkeit und Leichtigkeit des Kulturerbes Kölner Karneval digital auf neuen Wegen zu transportieren. Das wird – auch aufgrund des Einsatzes der 360 Grad-Technik – für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis.“

Die Telekom unterstützt diesen Weg. „Mit den Live-Auftritten von OneRepublic und Kasalla inszenieren wir den weltweit bekannten Kölner Karneval nun auch als herausragendes Content- und Live-Ereignis im besten Netz“, erklärt Michael Schuld, Leiter Kommunikation und Vertriebsmarketing der Telekom Deutschland. „Damit können Karnevalsbegeisterte in ganz Deutschland hautnah dabei sein und wir setzen unser Markenversprechen ‚Erleben, was verbindet.‘ wieder einmal eindrucksvoll um.“

Weltstars OneRepublic treffen auf Lokalmatadoren Kasalla

OneRepublic ist eine der erfolgreichsten Bands weltweit. Nach ihren mehrfach mit Platin und Gold ausgezeichneten Alben „Dreaming Out Loud“ (2007), „Waking Up“ (2009) und „Native“ (2013) haben OneRepublic im vergangenen Herbst ihr neues Album „OH MY MY“ veröffentlicht. Das Album erreichte in über hundert Ländern die Spitzenpositionen in den Charts. Die Grammy-nominierte Band spielte in 154 Städten in 26 Ländern in den letzten zwei Jahren. Ihre größten Hits sind u.a. „Counting Stars“, „Apologize“, „Love Runs Out“ sowie „Wherever I Go“ und die Band hat damit mehr als 12 Millionen Alben verkauft. Zudem arbeitete Ryan Tedder als Songwriter und Produzent unter anderem für Musik-Größen wie Taylor Swift („1989“) und Adele („21“). Für beide Produktionen wurde er mit dem Grammy Award ausgezeichnet. Die Arbeit am aktuellen Album „OH MY MY“ untermauerte das persönliche Motto der Band: „Wenn du dich nicht immer weiterentwickelst, die Grenzen überschreitest, um zu sehen, ob eine Idee aufgeht, dann machst du etwas falsch“. Mit ihrem Konzert als 360 Grad-HD-Livestream schreiben OneRepublic gemeinsam mit der Telekom das nächste Kapitel.

Kasalla ist mittlerweile über die Grenzen von Köln hinaus bekannt, aktuell die angesagteste „Kölschrock“ Band und begeistert nicht nur im Kölner Karneval. Ihr fünfjähriges Jubiläum feierte die Band mit zwei ausverkauften Shows am 9. und 10. September 2016 vor 30.000 Fans in der LANXESS arena. Bastian Campmann, Flo Peil, René ‘Ena‘ Schwiers, Nils Plum und Sebastian Wagner gründeten ihre Band im Jahr 2011 unter dem Motto „Alles kann – Kölsch muss“. Die Kölschrocker werden mit Hits wie „Pirate“ oder „Immer noch do“ und ihrer neuesten Single „Mer sin eins“ die Besucher des Kölner Rosenmontagszuges begeistern. Dabei ist die Band bei weitem kein Kölner Phänomen, denn ihr drittes Album „Us der Stadt mit K“ belegte im Februar 2015 Platz zwölf in den deutschen Charts.

Tickets für den Telekom Street Gig mit OneRepublic am Abend des 27. Februar 2017 im Kölner Karnevalmuseum können nicht gekauft, sondern nur gewonnen werden. Zum Beispiel auf telekom-streetgigs.de

Junior PR-Manager (w/m) zum 01. Februar gesucht

Junior PR-Manager in Management- und PR-Agentur (w/m) gesucht
TV- / Radio-PR für Künstler, Events und Marken

Dein Arbeitgeber:

marcsfirma wurde 2006 von Marc Feldmann ins Leben gerufen. Unsere Kernkompetenz liegt auf der professionellen Kommunikation zwischen Markt, Künstlern, Marken und Events. Dabei bedienen wir uns als PR-Agentur sämtlicher Kommunikationsmittel und -kanäle, die wir uns durch jahrelange vertrauensvolle Arbeit mit Partnern und Medien aufgebaut haben. Unser Netzwerk umfasst den kompletten Medienbereich, ist durch den stetigen Informationsfluss und die persönliche Kontaktpflege immer aktuell und wird durch strukturelles Arbeiten optimal genutzt.

Zu unseren Referenzen und Projekten im Bereich Event-PR und TV-/Radio-Promotion gehören unter anderem die Telekom Street Gigs (mit Coldplay, Red Hot Chili Peppers, Ed Sheeran u.v.m), Gibson Brands, Extreme Playgrounds, das WM Wohnzimmer An der Alten Försterei, sowie Acts wie Alligatoah, die Orsons, Balbina und The Subways.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum 01. Februar 2017 eine/n Junior PR-Manager/in.

Dein neues Aufgabengebiet:

Als Teil des Teams erwartet dich ein herausforderndes und spannendes Tätigkeitsfeld, das die komplette Bandbreite der Public Relations / Öffentlichkeitsarbeit umfasst. Du trägst Verantwortung für:

– Verfassen von Pressemitteilungen und Newslettern
– Unterstützung und Umsetzung von PR-Projekten
– bundesweite TV- und Radio-PR
– Beantwortung von Redaktionsanfragen
– Monitoring und Auswertung der Presse-Clippings
– Office-Organisation

Dein Profil:

– Abgeschlossenes Hochschulstudium oder Berufsausbildung von Vorteil
– Erste Erfahrungen im Bereich PR (bevorzugt Medienbranche)
– Starke rhetorische und hervorragende kommunikative Fähigkeiten
– Identifikation mit der Musik-, Event- und Medienbranche
– Schnelle Auffassungsgabe, hohe Flexibilität und Interesse an neuen Herausforderungen
– Gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
– Sehr gute MS-Office Kenntnisse

Bewerbungen bitte via Mail an marc@marcsfirma.de
Wir freuen uns auf dich!

Auflauf, fertig, los! Telekom Campus Cooking startet ins Wintersemester

 Campus Cooking _ Süsskartoffel Auflauf
Auflauf, fertig, los! Telekom Campus Cooking geht unter dem Motto „Heiß auf Auflauf“ auf Wintertour und setzt treu dem Markenversprechen „Erleben, was verbindet“ voll auf den Foodsharing-Gedanken. Mit Zwei-Personen-Portionen zum Teilen wird die Essensausgabe in den Mensen erlebbar gemacht und so zur sozialen Interaktion animiert. Rund um den Campus werden zusätzlich Telekom Social Fridges platziert, zu denen Lebensmittel gebracht und kostenlos mitgenommen werden können.

 

„Mit diesen Maßnahmen schaffen wir beim Telekom Campus Cooking eine heimische und kommunikative Atmosphäre und visualisieren unsere Unternehmensphilosophie „Erleben, was verbindet“. Hier entsteht eine wahre Gemeinschaft und genau darum geht es beim Essen.“ erklärt Michael Schuld, Leiter Kommunikation und Vertriebsmarketing der Telekom Deutschland.

 

Vom 14. November bis zum 08. Dezember reisen die Starköche Stefan Wiertz und Neuzugang Ronny Loll quer durch Deutschland und bekochen insgesamt acht Hochschulen, unter anderem Flensburg, Magdeburg und Freiburg. Gemeinsam mit den Mensa-Teams werden außergewöhnliche Aufläufe serviert, die nicht nur gesund und lecker sind, sondern auch ins schmale Studentenbudget passen.

 

Genussnomade und Langzeitbegleiter Stefan Wiertz hat die ausgefallenen Auflaufgerichte entwickelt. Studierende können sich auf Kreationen wie den Süßkartoffel- und orientalischen Auflauf freuen. Der Stollen-Auflauf und weitere süße Variationen bringen zusätzlich Abwechslung in den Mensa-Alltag. Mit Zwei-Personen-Formen und Lebkuchenfreunden zum Nachtisch wird zum Teilen und Kommunizieren eingeladen.

 

Darüber hinaus lässt die Deutsche Telekom als Innovation Leader mittels mehrerer 360° Virtual Reality-Kochkurse die Studenten hautnah miterleben, wie Stefan Wiertz die einzelnen Gerichte zubereitet. Indem der Starkoch seine Küchenexpertise teilt und Tipps und Tricks verrät, bekommt man das Gefühl, persönlich vor Ort zu sein.

 

Zuschauen in hoher Qualität ermöglicht das beste Netz der Deutschen Telekom für zuhause und unterwegs. Junge Leute und Studierende profitieren von exklusiven Vorteilen und erhalten z.B. in den MagentaMobil Friends- Tarifen in den ersten 24 Monaten jeweils 5 € Rabatt und doppeltes Datenvolumen. Die Mobilfunk Allnet-Flat kostet demnach nur 29,95 € statt 34,95  € im Monat und enthält 2 GB Highspeed-Volumen mit LTE Max, eine HotSpot Flat und den ersten Monat unbegrenztes Highspeed-Volumen gratis.

 

Hier macht Telekom Campus Cooking im Wintersemester 2016 Halt:

 

14.11. – 17.11. Europa-Universität Flensburg, Mensa
14.11. – 17.11. Hochschule Kempten, Mensa
21.11. – 24.11. Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mensa
21.11. – 24.11. Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Mensa
28.11. – 01.12. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen, Mensa
28.11. – 01.12. Deutsche Sporthochschule Köln, Mensa
05.12. – 08.12. Westsächsische Hochschule Zwickau, Mensa am Ring
05.12. – 08.12. Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Mensa

Lil Kleine & Ronnie Flex: Stoff und Schnaps-Version von Circus HalliGalli holt knapp 3 Millionen Views in 24 Stunden

 

Am 17. Oktober waren Lil Kleine & Ronnie Flex zu Gast bei Circus HalliGalli! Natürlich haben es sich die Gastgeber nicht nehmen lassen ihre eigene Version von „Stoff und Schnaps“ zu basteln.

Gönnt euch, wie knapp 3 Millionen in den letzten 24 Stunden, nen Blick in „Stift & Block“ von Lil Klaas & Joko Flex.

Spürbare Nachwirkungen für Lil Kleine & Ronnie Flex gibt’s in Form von #13 der iTunes- sowie #26 der Spotify-Charts.

 

Premiere auf dem Reeperbahn Festival: Albin Lee Meldau gewinnt ANCHOR 2016

Anchor Award 2016, St. Pauli Theater, Reeperbahn Festival

Anchor Award 2016, St. Pauli Theater, Reeperbahn Festival

 

Der ANCHOR 2016 geht an den schwedischen Soul-Pop Musiker Albin Lee Meldau aus Göteborg. 400 geladene Gäste sahen am Samstagabend, 24. September im Hamburger St. Pauli Theater die erste Verleihung des ANCHOR – Reeperbahn Festival International Music Award mit einem überglücklichen Gewinner, der spontan seinen Song „Blood Shot“ unplugged spielte. Die Mitglieder der Jury Tony Visconti, Emiliana Torrini, Ray Cokes, Anna Ternheim, Y’akoto sowie James Minor hatten die Auftritte von acht Nominees während des Reeperbahn Festivals beurteilt. Albin Lee Meldau überzeugte Fans und Juroren mit seiner einzigartigen Stimme, einer eigenwilligen Mischung aus Soul- und Pop-Einflüssen und einem fesselnden Auftritt.

 

„Es war eine schwierige Entscheidung. Mit Albin Lee Meldau haben wir einen tollen Preisträger gefunden. Er ist auf eine positive Art verrückt und sein Sound ist einzigartig. Wir freuen uns darauf seine weitere Karriere zu verfolgen“, begründet Tony Visconti (72) als Jury-Vorsitzender die Entscheidung.

 

Albin Lee Meldau (28) freut sich über die Auszeichnung: „Der Anchor ist eine große Ehre und ich bedanke mich für die Unterstützung.“ Der ANCHOR – Reeperbahn Festival International Music Award wurde in diesem Jahr erstmals verliehen. Der neue Musikpreis wird das Prädikat für das vielversprechendste Talent in der internationalen Musikszene.

 

Alex Schulz, Initiator des ANCHOR und Leiter des Reeperbahn Festivals, freut sich über eine gelungene Premiere: „Der internationalen Musikszene fehlte es bisher an einem Prädikat, das bei Fans und Branche gleichermaßen angesehen ist. Jetzt haben wir den ANCHOR. Für den Gewinner ist es eine wertvolle Auszeichnung, aber auch jeder Nominee wird von der Aufmerksamkeit des ANCHOR profitieren können.“

 

Acht Künstler aus sechs Ländern waren im Vorfeld nominiert. Neben Albin Lee Meldau (SE) traten Shame (UK), Woman (DE), Conner Youngblood (US), Holly Macve (UK), Olivia Sebastianelli (UK), Konni Kass (FRO) sowie die Wahlberliner Parcels (AUS) um die Auszeichnung an.

 

Die ANCHOR Show ist als Gegenentwurf zu einer steifen Preisverleihung gedacht und inszenierte die Liebe zur Musik, die Künstler, Branche und Fans verbindet. Mit dokumentarischen Film-Elementen wurde die einzigartige Atmosphäre des Musikfestivals auf der Reeperbahn transportiert, in dessen Rahmen der Award stattfindet. Im Publikum saßen wichtige Vertreter der internationalen Medien- und Musikbranche.