Premiere auf dem Reeperbahn Festival: Albin Lee Meldau gewinnt ANCHOR 2016

Anchor Award 2016, St. Pauli Theater, Reeperbahn Festival

Anchor Award 2016, St. Pauli Theater, Reeperbahn Festival

 

Der ANCHOR 2016 geht an den schwedischen Soul-Pop Musiker Albin Lee Meldau aus Göteborg. 400 geladene Gäste sahen am Samstagabend, 24. September im Hamburger St. Pauli Theater die erste Verleihung des ANCHOR – Reeperbahn Festival International Music Award mit einem überglücklichen Gewinner, der spontan seinen Song „Blood Shot“ unplugged spielte. Die Mitglieder der Jury Tony Visconti, Emiliana Torrini, Ray Cokes, Anna Ternheim, Y’akoto sowie James Minor hatten die Auftritte von acht Nominees während des Reeperbahn Festivals beurteilt. Albin Lee Meldau überzeugte Fans und Juroren mit seiner einzigartigen Stimme, einer eigenwilligen Mischung aus Soul- und Pop-Einflüssen und einem fesselnden Auftritt.

 

„Es war eine schwierige Entscheidung. Mit Albin Lee Meldau haben wir einen tollen Preisträger gefunden. Er ist auf eine positive Art verrückt und sein Sound ist einzigartig. Wir freuen uns darauf seine weitere Karriere zu verfolgen“, begründet Tony Visconti (72) als Jury-Vorsitzender die Entscheidung.

 

Albin Lee Meldau (28) freut sich über die Auszeichnung: „Der Anchor ist eine große Ehre und ich bedanke mich für die Unterstützung.“ Der ANCHOR – Reeperbahn Festival International Music Award wurde in diesem Jahr erstmals verliehen. Der neue Musikpreis wird das Prädikat für das vielversprechendste Talent in der internationalen Musikszene.

 

Alex Schulz, Initiator des ANCHOR und Leiter des Reeperbahn Festivals, freut sich über eine gelungene Premiere: „Der internationalen Musikszene fehlte es bisher an einem Prädikat, das bei Fans und Branche gleichermaßen angesehen ist. Jetzt haben wir den ANCHOR. Für den Gewinner ist es eine wertvolle Auszeichnung, aber auch jeder Nominee wird von der Aufmerksamkeit des ANCHOR profitieren können.“

 

Acht Künstler aus sechs Ländern waren im Vorfeld nominiert. Neben Albin Lee Meldau (SE) traten Shame (UK), Woman (DE), Conner Youngblood (US), Holly Macve (UK), Olivia Sebastianelli (UK), Konni Kass (FRO) sowie die Wahlberliner Parcels (AUS) um die Auszeichnung an.

 

Die ANCHOR Show ist als Gegenentwurf zu einer steifen Preisverleihung gedacht und inszenierte die Liebe zur Musik, die Künstler, Branche und Fans verbindet. Mit dokumentarischen Film-Elementen wurde die einzigartige Atmosphäre des Musikfestivals auf der Reeperbahn transportiert, in dessen Rahmen der Award stattfindet. Im Publikum saßen wichtige Vertreter der internationalen Medien- und Musikbranche.

Telekom Street Gigs: Red Hot Chili Peppers im ersten deutschen 360-Grad-Livestream

Telekom StreetGig - Red Hot Chili Peppers © Markus Nass

 

Der erste 360-Grad-Livestream in Deutschland auf YouTube war ein voller Erfolg: Die US-Superstars Red Hot Chili Peppers begeisterten im Rahmen der Telekom Street Gigs 1.300 Fans im Kraftwerk Berlin und mehrere hunderttausende Nutzer, die sich über Smartphone, Tablet und Desktop weltweit zuschalteten. Zum ersten Mal war ein Livestream des Musikprogramms der Deutschen Telekom nicht nur in Deutschland zu sehen, sondern in 40 Ländern. Darunter Argentinien, Polen, Japan, Kroatien und Kanada.

 

Mehrere 360-Grad-Kameras ermöglichten den Rundumblick auf der Bühne, in der ersten Reihe und als Weltpremiere sogar schwebend über dem Publikum. Zuschauer, die den Livestream auf Smartphones in Verbindung mit Cardboards oder Virtual Reality Brillen verfolgten, erlebten den Street Gig in einer neuen Dimension – so als könnten sie vom heimischen Sofa direkt auf die Bühne springen.

 

„Unser Anspruch ist es zu jeder Zeit mit technischen Innovationen unser Markenversprechen ‚Erleben, was verbindet‘ in die Tat umzusetzen. Gemeinsam mit den Red Hot Chili Peppers und dem 360-Grad-Livestream im besten Netz haben wir einer Zukunftstechnologie eine erfolgreiche Premiere verschafft,“ erklärt Michael Schuld, Leiter Kommunikation und Vertriebsmarketing Telekom Deutschland. „Um solche Themen umzusetzen, brauchen wir innovative und mutige Partner, die zu uns passen. Und das sind die Red Hot Chili Peppers und Warner Music Germany.“

 

Auch die Red Hot Chili Peppers waren begeistert nach 33 Jahren Bandgeschichte Neuland betreten zu haben. Die Setlist der Rockheroen hatte es in sich: Dark Necessities vom aktuellen Album The Getaway, das in Deutschland seit Wochen in den Charts platziert ist, riss das Publikum ebenso in den Bann, wie die Klassiker Snow, Under the Bridge, Californication oder By the Way.

Skullcandy schickt BRKN auf deutschlandweite #stayloud Tour

Berkan Bild EventWer BRKN zum ersten Mal hört, ist überrascht: Irgendwo zwischen Hip Hop, Soul, Pop und R&B überquert dieses Kreuzberger Original jede Konvention und alle unnützen Genregrenzen. Mit seinem Debutalbum „Kauft meine Liebe“ liefert er den Soundtrack der modernen Bundesrepublik – Vielseitig, humorvoll und voller Herz bringt er am Klavier, der Gitarre, dem Saxophon und natürlich dem Mikrofon unsere Mundwinkel zum Grinsen, unsere Hüften zum Kreisen und unser Herz zum Hüpfen.

 

Nach seiner fast gänzlich ausverkauften ersten Solo-Tour schickt ihn nun der Kopfhörer-Hersteller Skullcandy mit der #stayloud Tour auf die Straße.

 

#stayloud Tour mit BRKN 

15.07.2016 Berlin
16.07.2016 Berlin
22.07.2016 Hamburg
23.07.2016 Hamburg
29.07.2016 Köln
12.08.2016 Ingolstadt
13.08.2016 München

 

Weitere Infos zu den einzelnen Stopps gibt’s bei Facebook.